Schmaus im Jugendhaus

Worum geht es?

Das Projekt gibt Impulse für ihre eigene zukünftige gesündere Ernährung. Durch diese gezielte Gesundheitsförderung erlangen die Teilnehmer Erkenntnisse für eine Ernährungsumstellung.

 

Im Laufe des Projektes stellten wir fest, dass sich bei den Kindern und Jugendlichen die Essgewohnheiten veränderten. Sie lernten verschiedene leckere Gemüsearten kennen und verzichteten zunehmend auf Geschmacksverstärker, wie Ketschup und Maggi.

 

Auch das gemeinsame Essen am festlich gedeckten Tisch verstärkt bei den Teilnehmern das Gefühl der Zusammengehörigkeit. Nach dem gemeinsamen Essen wird natürlich aufgeräumt und das Geschirr abgewaschen.

Am Ende des Gesamtprojektes 2012 erstellten wir mit dem gesammelten Material (Fotos, Rezepte) ein kleines Kochbuch.

Zielgruppe

Zielgruppe sind die Stammgäste des Jugendhauses. Jeder kann sich in die Liste zum Mitessen eintragen. Allerdings können aus Platz- und Kapazitätsgründen nur insgesamt 12 Kinder und Jugendliche pro Veranstaltung mitessen. 2 Teilnehmer bilden jeweils für 5 Veranstaltungen das Kochteam. Die Kinder und Jugendlichen kommen vorwiegend aus kinderreichen Familien, Familienverbänden, auch mit Migrationshintergrund. Der Großteil der Kinder ist verhaltensauffällig und hat seelische und körperliche Einschränkungen. Sie ernähren sich ungesund und essen meist nur Fastfood.

Ablauf

Der Koch (Diplom Trophologe) und ein Kochteam sind für die Vorbereitung und Zubereitung des Essens verantwortlich. Zuerst besprechen sie mit dem Koch die Rezepte und gehen einkaufen. Am Vortag liegt eine Liste aus, in die sich diejenigen Kinder eintragen können, die mitessen wollen. Der Andrang ist stets sehr groß, weil natürlich viele mitessen wollten. Der Beitrag für ein Essen beträgt 1,00 €. Nun wird gekocht. Innerhalb von 2 Stunden (15:00 – 17:00 Uhr) schnippeln, brutzeln, kochen die Köche fleißig in der Küche. Ab 16:00 Uhr wird der Tisch festlich eingedeckt. Um 17:00 Uhr gibt es endlich das langersehnte 3-Gänge-Menü. Zum Essen gibt es noch eine kurze Erläuterung, damit die Kinder auch wissen, was sie auf den Teller haben. Nach dem gemeinsamen Essen wird vom Kochteam der Tisch wieder abgeräumt und der abschließende Abwasch erledigt. Dann besprechen sie noch das nächste Menü.

 

Die Zielgruppe wird von Anfang an bei der Planung, Umsetzung und auch Auswertung aktiv beteiligt.

 

Es gibt kaum Störungen bei den Vorbereitungen und beim Kochen. Die jeweiligen „Köche“ arbeiten konzentriert und werden pünktlich zum Essen fertig. Dies liegt unseres Erachtens erstens am großen Interesse der Kinder und Jugendlichen am Kochen. Zweitens ist der Umgang unserer Honorarkraft mit den Teams sehr geduldig und fair. Die Teilnehmer lernen bei ihm schnell und unkompliziert. Das Essen schmeckt unseren Stammnutzern immer besser. Die Rezepte sind einfach und gut nach zu kochen.

 

Für das Gelingen des Projektes konnten wir den Diplom-Trophologen Michael Stark als Honorarkraft engagieren.

Finanziert wurde das Projekt 2012 von der Sparda-Bank Erfurt mit der Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Für 2013 wurde unser Förderantrag bei Aktion Mensch bewilligt.

Rezepte

Hier klicken für eine Auswahl an Rezepten, die sich im Schmaus im Jugendhaus bewährt haben.

Kontakt

Stark unter einem Dach e.V. Färberwaidweg 10

99097 Erfurt

E-Mail: jugendhauswh@web.de

Tel: 0361/412164

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.                      14:00 - 20:00